Rezension: Einfach mal Nichts tun! – Michael M Pannwitz

Quelle: amazon.de
von:  Bernd Hofmann, Hofmann Consulting
Ausgabe: 12. März 2012

Einfach mal nichts tun! Je mehr ich mich in dieses Buch hineinlas, desto interessanter wurde es. Wie hätte ich so ein Buch zu Anfang meiner Beratungstätigkeit brauchen können! Wie hätte es mir damals geholfen! Und wie stark bestätigt es jetzt meine gesamte Erfahrung.

Marvin Weisbord und Sandra Janoff sind Praktiker. Sie sind erfolgreiche Berater und geben ihre Erfahrungen in diesem Geschäft der Arbeit mit Unternehmen und Teams konsequent weiter. Die vielen Tipps und Kategorien sind atemberaubend, weil sie eben nicht theoretisch sind. Hier spüren wir die Praktiker, die genauen Beobachter, die präzise Situationen in der Praxis von Beratern beschreiben. Es sind nicht die – in der vergleichbaren deutschen Trainerliteratur – vielen systemischen Theoretiker, die sich eine nette kompliziert formulierte Theorie zusammenschreiben, um danach die Praxis auszurichten und die dann versuchen, Praktiker in einer Reihe gut verpackter Wochenendworkshops mit interessanten Spielchen zu unterrichten. Nein. Hier schreiben erfahrene, amerikanische Praktiker, die genau hinsehen und daraus ihre eigenen Erfahrungen erstaunlich konkret formulieren.

Fast alle Situationen habe ich selbst in meiner eigenen Beratungsarbeit in ähnlicher Weise erlebt. Die Lösungen der beiden kenne ich auch, auch die suchende Unsicherheit, die vor einer guten Lösung steht.

Besonders interessant für mich: der Part II: mich leiten. Ich weiß, dass dieser Teil für einen Berater entscheidend ist und er hat mich immer beschäftigt. Mir war schon vor langer Zeit aufgefallen, wie stark der Erfolg einer Veranstaltung von der eigenen Verfassung und Einstellung abhängt. Auch hier geben Weisbord und Janoff wieder wichtige wegweisende Tipps. Das Erkennen unserer Übertragungen ist entscheidend. Sie geben dabei eine kleine Hilfestellung mit der percept Sprache, die uns hilft unsere Übertragungen zu erkennen.

Alles in allem ein rundes Buch, welches ich meinen Kunden, allesamt leitende Führungskräfte in vertrieb, verkauf und Service empfehle. Natürlich ist es auch eines für Trainer, Moderatoren, Berater. Dringende Kaufempfehlung!!!

Quelle: amazon.de
von: Michael Otto Poschmann
Ausgabe: 2. Januar 2012

Das ist wirklich praktisch und anregend!

Kaum war das Buch auf dem Tisch und die ersten 30 Seiten gelesen, kam mir die Idee für ein neues Produkt, das ich nun mit meinen Partnern umsetzen werde. Was ich damit sagen will, ist, dass die Lektüre dieses Werkes die Leserin und den Leser auf neue Ideen bringen kann. Nicht schlecht oder?! Was erwarte ich denn von Fachbüchern? Dass sie mich weiter bringen, nachvollziehbar und lesbar bleiben. Das wird hier gewährleistet. Einmal hatte ich die Gelegenheit Marvin Weisbord und Sandra Janoff persönlich zu erleben. Mir ist ihre unglaubliche Lässigkeit in Erinnerung geblieben. So passt der absolut unaufgeregte Text der Übersetzung bestens zu meiner Erinnerung an die beiden. Die Übersetzung von Michael M Pannwitz empfinde ich als „sinnvoll europäisch“ und pragmatisch. So ist auch die Synergie zwischen den Urhebern und ihm spürbar. Man kennt sich.

Das Buch findet erst einmal keinen Weg in das Regal, sondern bleibt auf dem Tisch. Trotz der komischen Farbe. So finde ich es aber immer wieder 😉 Und die taoistische Ansicht, nichts zu tun, verbindet sich für mich auf wundersame Weise mit dem wu wei, dem handeln durch geschehen lassen. Ob das Absicht war? Egal es passt für mich.

Absolut lesenswert! Für alle, die in ihrer Arbeit mit Menschen, Wirtschaft, (Personal-) Beratung und (Organisations-) Entwicklung zu tun haben. Radikal umgesetzt, kann der Inhalt zu unglaublicher Frische der Besprechungen und der inneren Kommunikation von Organisationen führen. Also, Achtung! Dieses Buch hat Inhalt!